Ev. Kirchengemeinde Norf-Nievenheim

Kirchenmusik, Kunst und Kultur

Veranstaltungen   Angebote   Fotoalbum  

Kirchenmusik, Kunst & Kultur in den nächsten drei Monaten:

Logo

Georgia O'Keeffe: Nichts ist weniger real als der Realismus
Vor dreißig Jahren verstarb Georgia O‘ Keeffe (1887 - 1986), die wohl bedeutendste amerikanische Malerin des 20. Jahrhunderts, die mit einem Vortrag am Mittwoch, den 28. September, 19.30 – 21.00 Uhr vorgestellt wird.
Mit Selbstvertrauen und Selbstkritik hat sie in ihrer langen Künstlerlaufbahn mit ihren oft rätselhaften und kühnen Kompositionen nach der Natur die Eigenständigkeit der amerikanischen Kunst neben der europäischen mitgeprägt. Mitte der 20er Jahre löste sie durch ihre bizarren und suggestiven Blumenbilder eine Revolution in der Stilllebenmalerei aus. Aber auch in späteren gegenständlichen Arbeiten bewies sie unbeirrbare Eigenständigkeit. Die Vorläuferin des amerikanischen Abstrakten Expressionismus wurde auch durch ihr unabhängiges Leben, vor allem in den einsamen Landschaften New Mexicos, zum Vorbild künstlerisch aktiver Frauen ihres Zeitalters.
Gabriele Bundrock-Hill

Logo

Rundgang über den Rosellener Friedhof
Nach Besuch des alten Norfer Friedhofes und des Neusser Hauptfriedhofes laden wir am Samstag, den 1. Oktober, herzlich ein zu einem Rundgang über den Rosellener Friedhof.
Jeder Friedhof ist einem aufgeschlagenen Buch vergleichbar, jeder Grabstein darin eine beschriebene Seite. Grabsteine geben mit Worten, Zeichen, Symbolen und besonderen Gestaltformen vielfältig Zeugnis von Schmerz, Verzweiflung, Fragen, aber auch von Glauben und Hoffnung der Menschen, die mit Sterben, Tod und Trauer haben fertig werden müssen. Oft sind diese Formen, Zeichen und Symbole auf den ersten Blick gar nicht so leicht zu verstehen.
Wir laden ein zu einer weiteren kleinen Entdeckungsreise zu den Botschaften der Grabsteine. Der Rundgang dauert ca. 1 1/2 Stunden und findet bei jedem Wetter statt! Wir treffen uns um 14.30 Uhr am Eingang zur Rosellener Friedhofskapelle (erreichbar über die Rosellener Kirchstr. und den Friedhofsweg, dort auch ausreichend Parkplätze.)
Michael Parpart

Logo

Internationale Kunstausstellung „das Gebet“
Vor acht Jahren hat Prof. Dieter Alexander Boeminghaus die internationale Kunstausstellung ‚das Gebet‘ ins Leben gerufen. Eine Gruppe von zwölf Künstlern hat verschiedene Werke geschaffen, die sich alle mit dem Thema ‚Gebet‘ auseinandersetzen. Inzwischen wurde die Ausstellung immer wieder erweitert. Wir zeigen die Bilder als gemeinsames ökumenisches Projekt von Ende Oktober bis Ende November in unseren beiden Kirchen. Die Eröffnung findet am 28. Oktober im Rahmen der Nacht der offenen Kirchen um 19.00 Uhr in der Trinitatiskirche und um 20.15 Uhr in der St. Peter Kirche statt. Geöffnet ist die Ausstellung bis zum ersten Advent vor und nach den Gottesdiensten, zu besonderen Veranstaltungen sowie auf Anfrage.
Künstlerisch begabte Menschen aus unserer Gemeinde haben die Möglichkeit, die Ausstellung mit einem eigenen Bild zu bereichern. Bilder oder andere Kunstwerke zum Thema ‚Gebet‘ können bis Ende September bei Pfarrer Düchting oder im Gemeindezentrum abgegeben werden.
Ralf Düchting

Logo

Nacht der offenen Kirchen
Seit 2008 lädt der ökumenische Arbeitskreis christlicher Kirchen zur ‚Nacht der offenen Kirchen‘ ein. Zwanzig Kirchen sind in Neuss und Kaarst für eine Nacht geöffnet. Es gibt Andachten, Kultur, Musik und viel Raum zur Besinnung.
Termin für dieses Jahr ist Freitag, 28. Oktober. In unserer Gemeinde werden die Trinitatiskirche in Rosellerheide sowie die St. Peter Kirche in Rosellen geöffnet sein. An dem Abend werden zum ersten Mal in Neuss die Bilder und Kunstwerke der von Prof. Boeminghaus ins Leben gerufenen internationalen Kunstausstellung ‚das Gebet‘ gezeigt.
Wir beginnen um 19.00 Uhr in der Trinitatiskirche und um 20.15 Uhr in der St. Peter Kirche mit der Ausstellungseröffnung. Die Bilder sind dann den ganzen Abend in beiden Kirchen zu sehen. Der Abschluss bildet eine Abendandacht um 22.30 Uhr in St. Peter sowie in Trinitatis.
Ralf Düchting

Logo

500 Jahre Reformation - Das muss gefeiert werden!
Vom 31.10.2016 bis Ende Oktober 2017 gibt es deutschlandweit unzählige Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum. Gottesdienste, Musik, theologische Gesprächsabende und vieles, vieles mehr.
Wir haben uns gedacht: Aus so einem Anlass kann man nicht nur reden. Es ist ein Grund zu feiern! Und genau das wollen wir auch tun. Wie schon unser eigenes Gemeindejubiläum läuten wir auch das Reformationsjahr mit einer großen Party ein!
Wie könnte es anders sein: Am 31.10. ab 19.00 Uhr sind sie alle herzlich eingeladen in das Katharina-von-Bora-Haus in Nievenheim. Feiern sie mit uns! Begrüßen sie das Festjahr mit Musik. Tanzen sie nach Lust und Laune. Oder schauen sie den anderen dabei zu. Auch für ihr leibliches Wohl ist gesorgt. Mit passenden Snacks und Getränken sind alle gut versorgt. Die ganz Mutigen kommen passend gekleidet! Wir freuen uns auf jeden, der mit uns feiern will!
Christina Wochnik

Logo

Ökumenischer Abend zum Buß- und Bettag
Im November zeigt die Trinitatiskirche die internationale Kustausstellung ‚das Gebet‘. Im Rahmen des Gottesdienstes am Buß- und Bettag (16. November) wird ein Kunstwerk im Mittelpunkt stehen und den Besuchern einen Zugang zum Thema ‚Beten‘ ermöglichen.
Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr mit einer ökumenischen Andacht in der Trinitatiskirche Rosellerheide. Im Anschluss ist die Ausstellung geöffnet und der erfolgreiche Kinofilm ‚War Room – über die Macht des Gebetes‘ wird auf großer Leinwand im Gemeindesaal gezeigt.
Ralf Düchting

Logo

Die Visionen des Hieronymus Bosch (um 1450 - 1516)
Zeitgleich mit den stillen Bildnissen des Altniederländers Hans Memling oder Meistern der deutschen Renaissance wie Cranach und Dürer entstanden die beunruhigenden und rätselhaften Werke eines genialen und hoch geschätzten Einzelgängers, Hieronymus Bosch. Auch noch in seinem 500. Todesjahr bleibt es für die Forschung oft schwer seine Allegorien zu deuten, mit denen er nachhaltig die Malerei der Moderne beeinflussen konnte. In seinen Bildern mischen sich religiöse Themen mit Aberglauben, mittelalterliche Phantastik mit Realismus und diabolischer Surrealität. Zu einer Zeit des sozialen und politischen Umbruchs spiegeln sie jedoch auf bedrohliche Weise die Ängste des mittelalterlichen Menschen wider.
In diesem Vortrag am Mittwoch, den 23. November, 19.30 - 21.00 Uhr sollen die apokalyptischen Visionen des Moralisten Bosch, wie sein immer wiederkehrendes Thema von der "Hölle auf Erden", entschlüsselt werden.
Gabriele Bundrock-Hill

XML Veranstaltungen im Rahmen von Kirchenmusik, Kunst & Kultur als RSS-Feed

Interessante kirchenmusikalische Veranstaltungen finden Sie auch bei den anderen Neusser Evangelischen Kirchengemeinden. Bei Interesse werfen Sie einfach einen Blick auf die Kirchenmusik-Seite des Ev. Gemeindeverbandes Neuss.

Immer informiert mit unserem Newsletter:

@

Lassen Sie sich über für Sie interessante Veranstaltungen in unserer Gemeinde aktuell per E-Mail informieren.

Mailadresse:

Wir garantieren, Ihre Mailadresse nicht an Dritte weiterzugeben. Die Mailadressen sind auch nirgendwo im Web einsehbar. Sie können sich jederzeit wieder abmelden, womit Ihre Mailadresse bei uns rückstandsfrei gelöscht wird.

Hanna Wolf-Bohlen

Kantorin
Bismarckstr. 72
41542 Dormagen

Im Rückblick:

Ökum. Gemeindefest
Ökum. Gemeindefest
31. Mai 2015

Waldgottesdienst
Waldgottesdienst
14. Mai 2015

Gospelnight
Gospelnight
07. März 2015